Provence und Côte d'Azur

Pazifistische Stierkämpfer oder Die unblutige Jagd nach der Cocarde

Es gibt Riten und kulturelle Gewohnheiten, die über Jahrtausende hinweg tradiert werden. In Südeuropa beispielsweise besitzt der Stierkult einen quasi religiösen Status, der sich heute vor allem im Stierkampf offenbart. Auch im Rhônedelta, das lange Zeit zur Grafschaft Barcelona gehörte, wird diese Tradition durch die beliebte Course Camarguaise noch immer gepflegt.

Weiterlesen: Pazifistische Stierkämpfer oder Die unblutige Jagd nach der Cocarde

Provence und Côte d'Azur

Cepoun de la Bravade - der wahre Herrscher von Saint-Tropez

Statt am Hafen drängen sich die Menschen auf dem kleinen Platz vor dem Rathaus von Saint-Tropez. Pulverdampf liegt in der Luft, es fallen ein paar kurze Kommandos, unterbrochen von Trommelwirbel. Schließlich setzt sich eine feierliche Prozession in Bewegung. Begleitet wird das Spektakel von einem ohrenbetäubenden Gefechtslärm, der in allen Gassen der Altstadt zu hören ist. Die Bravade hat begonnen!

Weiterlesen: Cepoun de la Bravade - der wahre Herrscher von Saint-Tropez

Provence und Côte d'Azur

Höhlenmalereien, die höchste Klippe Frankreichs und Cassis zu Meeresfrüchten - ein Ausflug in die Calanques

Es gibt Riten und kulturelle Gewohnheiten, die über Jahrtausende hinweg tradiert werden. In Südeuropa beispielsweise besitzt der Stierkult einen quasi religiösen Status, der sich heute vor allem im Stierkampf offenbart. Auch im Rhônedelta, das lange Zeit zur Grafschaft Barcelona gehörte, wird diese Tradition durch die beliebte »Course Camarguaise« noch immer gepflegt. Dabei unterscheidet sich der provenzalische Stierkampf von der spanischen Corrida in dem wichtigen Punkt, dass der Stier - in den allermeisten Fällen handelt es sich genau genommen um einen Ochsen - die Arena lebendig verlässt und daher, falls er sich angriffslustig zeigt, mehrmals zum Kampf antritt.

Weiterlesen: Höhlenmalereien, die höchste Klippe Frankreichs und Cassis zu Meeresfrüchten - ein Ausflug in die...

Provence und Côte d'Azur

Sport und Kunst - der französische Teil des Royatals

Es sind gerade einmal zwanzig Kilometer Luftlinie, die zwischen Menton mit seinen palmengesäumten Stränden und blühenden subtropischen Gärten und dem französischen Teil des Royatals, Inbegriff des Aktivtourismus, liegen - tatsächlich trennen die beiden Regionen Welten. Während an der überfüllten Côte d'Azur die meisten Touristen träge in der Sonne liegen, lockt das Royatal mit unberührter Natur und zahlreichen Aktivitäten. Der Bogen spannt sich von Kajakfahren über Bergwandern bis zu Canyoning, einer seit ein paar Jahren hoch im Kurs stehenden Sportart.

Weiterlesen: Sport und Kunst - der französische Teil des Royatals

Provence und Côte d'Azur

Eine spartanische Sommerfrische mit Tradition.
Marseille und seine berühmten Cabanons.


Marseille gilt gemeinhin als ausufernder Moloch, als schillernde Hafenmetropole mit all jenen Verlockungen, die eine mediterrane Großstadt auszeichnen. Doch zum Glück haben sich noch ein paar versteckte Kleinode erhalten, so beispielsweise die Cabanons, winzige Wochenendhäuser, die mindestens so typisch für Marseille sind wie die berühmte Bouillabaisse. Entlang der Mittelmeerküste, die sich im Osten der Stadt vom Vallon des Auffes bis zu den Calanques erstreckt, standen einst mehr als tausend Cabanons, die sich in teilweise wilder Bebauung über die Hügel und rund um die felsigen Buchten zogen. Durch den Bauboom der Nachkriegsjahre hat sich Marseille weit in das Umland hineingefressen, so dass ein großer Teil der Cabanons heute verschwunden sind.

Weiterlesen: Eine spartanische Sommerfrische mit Tradition. Marseille und seine berühmten Cabanons.

Provence und Côte d'Azur

Auf den Spuren des Schmollmundes

Die französische Mittelmeerküste hat in mehrfacher Hinsicht Filmgeschichte geschrieben. Hier wurde 1895 der erste Kinofilm gedreht, hier finden seit 1939 die berühmten Filmfestspiele von Cannes statt und vor genau 50 Jahren entstand in Saint-Tropez jener Film, der Brigitte Bardot zum Weltstar machte: »Und immer lockt das Weib«.

Weiterlesen: Auf den Spuren des Schmollmundes

Provence und Côte d'Azur

Kurz vor dem Überschlagen zu Stein erstarrt.
Die Provence ehrt ihren Jahrhundertmaler Paul Cézanne mit zahlreichen Ausstellungen

2006 ist nicht nur das Mozart- und Sigmund-Freud-Jahr, sondern auch das Jahr von Paul Cézanne. Am 23. Oktober jährt sich der Todestag des französischen Impressionisten zum 100. Mal. Ihm zu Ehren hat seine Heimatstadt Aix-en-Provence verschiedene Veranstaltungen unter dem Motto »Un hommage exceptionnel à l'enfant du pays« vorbereitet. Ralf Nestmeyer, der Autor unseres Reiseführers »Provence und Côte d'Azur« (5. Auflage), hat sich in Aix-en-Provence umgesehen.

Weiterlesen: Provence und Côte d'Azur

Provence - Die Ballade von Ellen und Ernest Gerstel

Die Librairie Gerstel – ein Stück Exilgeschichte

Direkt am alten Hafen von Saint-Tropez, der in den Sommermonaten den Luxusjachten und ihren Bewunderern vorbehalten ist, zweigt ein kleines Gässchen, die Rue Georges Clémenceau, ab und schlängelt sich zum Place Carnot. Wenn man die Gasse vom Hafen her betritt, ist es allzu leicht, das erste unscheinbare Haus auf der rechten Seite zu übersehen. Nur das mit dunkelbrauner Farbe über die beiden Fenster gemalte librairie wies noch ein paar Jahre auf die einstige Buchhandlung Gerstel hin, die im Herbst 1994 aufgegeben wurde (heute werden hier Klamotten feilgeboten). Mit der Aufgabe der Buchhandlung Gerstel ging auch eine Episode deutschen Exils in Frankreich zu Ende.

Weiterlesen: Provence - Die Ballade von Ellen und Ernest Gerstel

Go to top